U12 I

2016 header mU12 I
Am letzten Wochenende sind die beiden U12 Mannschaften der Wood Street Giants in die Basketballsaison 2014/2015 gestartet.
In den vergangenen Wochen und Monaten tauchten immer mehr junge, basketballinteressierte Talente in der Grünstraße zum Training auf. Mittlerweile können also die Trainer Christian Müller und Niklas Püschel mehr als 24 Kinder zu ihrem U12-Mix Kader zählen und es werden sogar immer noch mehr Kinder erwartet und angekündigt. Dies erlaubte es dem Trainergespann zwei Mannschaften zu melden: die erste, leistungsorientierte Mannschaft unter der Leitung von Christian Müller und die zweite Mannschaft betreut von Niklas Püschel, welche dazu dient den neuen Spielern Spielerfahrung zu geben und sie an den Spielbetrieb zu gewöhnen. Mit dieser Vielzahl von Kindern arbeiteten Müller und Püschel seit den letzten Wochen der Sommerferien intensiv an den nötigen Grundfertigkeiten und studierten die neuen Laufwege und Einwurftaktiken ein um erfolgreich in den Spielbetrieb zu starten.
Aus der Sicht der Trainer gelang dies am Samstag, den 27.09..
Um 7 trafen sich alle versammelt an der Giants-Arena. Die erste Mannschaft reiste nach Schwedt während die zweite Mannschaft die lange Fahrt nach Rathenow antrat.
Die erste Mannschaft sah sich Schwedt und Königs Wusterhausen entgegen.
Die ersten Schritte in der neuen Saison waren eher unsicher und nicht hundertprozentig entschlossen. Man merkte den kleinen Giganten etwas Nervosität an.
Nichtsdestotrotz platzte nach der Halbzeitansprache von Trainer Müller der Knoten. Verteidigung und Offensive funktionierten nun gut und gingen flüssig ineinander über und so konnte man sich den ersten Sieg der Saison mit 85:35 zu schreiben.
Mit gestärktem Selbstbewusstsein ging man nun ins zweite Spiel gegen die Mannschaft aus Königs Wusterhausen. Man wusste vorher nicht was man von dieser neuen Mannschaft erwarten konnte und musste so eher ohne besonderen Spielplan ins Spiel gehen.
Jedoch erkannte man schon nach wenigen Minuten, dass die gegnerischen Spieler noch sehr unerfahren waren. Um den Druck herunterzunehmen einigten sich Trainer und Schiedsrichter, zum Wohle der Kinder aus Königs Wusterhausen, die Fürstenwalder erst ab der Mittellinie verteidigen zu lassen.
Trotzdem zeigten die Giants Nachwuchsspieler in diesem Spiel dann ihr volles Potential. So konnte man durch die hohe Führung, die sich nach wenigen Minuten ergab, viel ausprobieren und sich weiter innerhalb der Mannschaft aufeinander abstimmen.
Daraus folgte ein überdeutlicher Sieg mit 114:9 und die erste Mannschaft konnte mit zwei Siegen aus Schwedt abreisen.
Die zweite Mannschaft trat den Red Eagles Rathenow und den White Devils aus Cottbus entgegen.
Die meisten Spieler der Mannschaft sind erst seit wenigen Wochen beim Basketballtraining dabei und sind noch sehr unerfahren, jedoch wurden sie von 3 Spielern aus unserer U10 verstärkt.
Hochmotiviert und ein wenig aufgeregt ging man in die Partie gegen Rathenow. Von Anfang an war das Spiel sehr knapp und stark umkämpft.
Trotzdem konnte man sich zur Halbzeit überraschend eine 28:22 Führung erspielen. In der zweiten Hälfte kassierte man jedoch leider durch nachlässige Verteidigung einige einfache Gegenpunkte und selbst 3 Dreipunkte Würfe der Eagles trafen ihr Ziel. Außerdem kam man selber nicht mehr so oft zum erfolgreichen Abschluss und so büßte man die Führung ein und gerat kurz vor Schluss in Rückstand und verlor das Spiel.
Im zweiten Spiel trat man der weitaus erfahreneren Mannschaft aus Cottbus gegenüber.
Nach vielen unbeantworteten Läufen von Cottbus sah man sich sehr weit abgeschlagen.
Die Köpfe hingen tief und man war frustriert. Nach einigen aufbauenden Worten des Trainers schaffte man es erneut Mut zu fassen und das Spiel weiterhin motiviert zu Ende zu spielen.
Trotz dessen tat sich nichts an der Tatsache, dass die Cottbuser Spieler schon viel bessere Basketballer waren.
Man verlor auch dieses Spiel mit einem Endstand von 17:87.
Aus der Sicht der Trainer war dieses Wochenende trotz der Niederlagen der zweiten Mannschaft sehr erfolgreich und vielversprechend. Man startete weitaus besser in die Saison als erwartet und hat nun gewisse Anhaltspunkte und Ziele für die Saison.
Trotzdem zeigten sich einige Schwachstellen im Spiel der Fürstenwalder auf die die Trainer nun im Training eingehen können.
Uwe Sarnow
Uwe Sarnow
Handy: 0173-3924061
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ibrahim Khreis
Ibrahim Khreis
  • Zeit: Mittwoch, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Ort: Giants-Arena, Grünstrasse 9e
  • Zeit: Freitag, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr
    Ort: EWE-Halle, Frankfurter Straße