U12 I

2016 header mU12 I

Vier Siege an zwei Spieltagen für die erste Mannschaft der U 12 der Wood Street Giants

Am Nikolaustag lud die zweite Mannschaft der U 12 nicht nur Mahlow, sondern auch die erste Mannschaft der Wood Street Giants zu einem Heimspiel ein. Da das Team aus Mahlow noch die vorweihnachtliche Zeit gemeinsam genießen wollte wurden die Spiele getauscht und das mit Spannung erwartete Spiel, der beiden Heimmannschaften wurde nach hinten verlegt.

Gleich zu Beginn zeigte das Team unter der Leitung von Steven Pflug, dass sie als Gegner ernst zu nehmen waren. Das bekam Mahlow schon nach kurzer Zeit zu spüren. Die schnellen Spieler und das geschickte kombinieren der Teammitglieder brachten nach 40 Minuten Spielzeit den ersten Sieg für die gastgebende Mannschaft. Die U 12 II gewann mit einem Endstand von 70 : 50.

Das zweite Spiel des Tages bestritten Mahlow und die U 12 I der Giants. Bereits im ersten Viertel war zu sehen, dass Trainer Christian Müller mit Freude sein Team leitete, denn nach 10 Minuten gab es ein gutes Defense-Spiel und die Angriffe wurden fast immer mit einem Korb belohnt. So gingen die Giants mit einem Stand von 43 : 0 in das zweite Viertel.

Erst in der dreizehnten Spielminute gelang des Mahlow einen Korb zu machen. Doch leider blieb es bei diesem. So hatten die Besucher kaum eine Chance an ihren Korb zu gelangen. Zu viele Bälle wurden von den Giants gestohlen und zu Punkten auf der eigenen Seite verwandelt. Die Giants gingen mit einem Lächeln in die Halbzeitpause, kein Wunder, zeigte die Punktetafel doch einen deutlichen Vorsprung mit einem Stand von 66 : 2.

Im dritten Viertel wiederholte sich das beendete zweite Viertel. Mahlow hatte kaum Chancen an den Korb zu gelangen und verwandelte lediglich einen Wurf, während bei den Giants kein Korbleger dem nächsten folgte. Mit 88 Punkten Vorsprung ging es in das letzte Viertel. Mahlow zog die letzten Reserven aus den Spielern, die Defense der Giants schwächelte und so konnten sie doch zum Schluss noch einige Punkte ergattern. Die Aufholjagd begann für Mahlow zu spät, denn die Spielzeit neigte sich dem Ende zu. Mit einem Lächeln bei den Giants und ihrem Trainer Christian Müller sahen sie das Endergebnis mit einem Stand von 130 : 13.

Das Finale Spiel des Tages bestritten die beiden Fürstenwalder Teams der Giants. Im letzten Jahr hatten viele der Kinder noch in einer Mannschaft gespielt, so waren sie an diesem Tage auf verschiedenen Seiten. Die Spannung war nicht nur bei den Spielern, sondern auch auf der Elternbank nicht zum aushalten bis der Ball endlich in die Luft geworfen wurde.

Bereits die ersten Minuten zeigten, dass beide Mannschaften ihre Stärken hatten. Doch leider wurden im gastgebenden Team die Freiwürfe nicht verwandelt, was bei der ersten Mannschaft anders war. Dort wurde jeder Freiwurf im ersten Viertel verwandelt. So endeten die ersten zehn Minuten mit einem Punktestand von 36 : 6 für die Giants von Trainer Christian Müller.

Auch eine Aufholjagd im zweiten Viertel, die durch den flinken Finn B. angeführt wurde konnte entgegen gewirkt werden. Das gute Teamspiel der U 12 II machte sich bemerkbar. So gelangen diesem Team in den zweiten zehn Minuten 14 Punkte. Die erste Mannschafte ließen die Korberfolge der heimischen Gegner nicht auf sich sitzen und setzten gleich dagegen. Mit einem Stand von 57 : 20 für die U 12 I ging es in die Halbzeit.

Motiviert ging es in die zweite Halbzeit. Jeder Spieler nutzte seine Einsatzzeit, auch wenn nicht jeder Korb getroffen wurde. Das Team um Steven Pflug versuchte immer wieder die Defense der anderen Mannschaft zu durchbrechen, doch so richtig wollte es nicht gelingen. 7 Punkte schafften sie, während dritten und 5 Punkte während des letzten Viertels. Am Ende ging das Spiel mit einem Stand von 115 : 32 vorbei. Freunde wurden wieder Freunde und die Eltern auf den Bänken gaben einen tobenden Applaus an alle Spieler, die sich Hand in Hand und als eine große Mannschaft vor den Eltern zeigte. Einmal mehr zeigte sich, dass der Verein zwar zwei Mannschaften hat, doch der Zusammenhalt bei Eltern und Kindern wie in einer großen Familie ist.

Am 17.01.2016 begann das neue Jahr der ersten Mannschaft der Wood Street Giants. Nach einer doch recht langen Pause, von mehr als einem Monat trafen die Kinder auf die Teams aus Schwedt und Mahlow. Beiden Mannschaften war bereits ihr Kommen hoch anzurechnen, immerhin machte es ihnen das Schneetreiben nicht gerade einfach.

Das erste Spiel bestritten die Giants gegen Schwedt. Man sah den Gegner auf Augenhöhe und so war es kein Wunder, dass bereits in der ersten Minute der erste Korb erlangt wurde. Leider nicht auf der Seite der heimischen Mannschaft. Doch die Giants drehten schnell den Spieß rum und schafften bereits nach sechs Minuten einen Vorsprung von 14 : 5 zu erzielen. Die Spieler aus Schwedt ließen diesen Vorsprung aber nicht lang zu und so ging man mit einem Stand von 20 : 13 in das zweite Viertel.

Auch in den zweiten zehn Minuten wurde weder dem eigenen noch dem gegnerischen Team ein Punkt geschenkt. So war es eins um andere Mal ein doch hartes durchkommen. Bernau schaffte es seinen Abstand zu schmälern und dieses Viertel (12 : 13) für sich zu entscheiden. Mit nur einem Vorsprung von 6 Punkten für die Giants ging es in die Halbzeitpause.

Spannend ging es nach der Pause weiter, so sah man in den ersten fünf Minuten abwechselnd die Körbe fallen. Doch 4 verwandelte Dreier auf der Giants Seite brachte zum ersten Mal einen klaren Vorsprung heraus. Das dritte Viertel ging mit 26 : 15 deutlich an die Giants. So konnte es weitergehen.

Im letzten Viertel gaben alle Spieler noch einmal ihr bestes. Nicht alle Pässe saßen, Freiwürfe wurden nicht verwandelt. Die Konzentration ließ nach. Die Anfeuerungsrufe der Teammitglieder motivierten die Spieler auf dem Feld. Die Schwedter holten ebenfalls die letzten Reserven aus sich. Die Punktetafel zeigte einen Endstand von 84 : 52. Der hart erkämpfte Sieg ließ auf ein gutes Spiel gegen Mahlow hoffen. Alle Kinder gaben im ersten Spiel ihr bestes auch wenn man sich nach der Weihnachtspause erst wieder finden mussten.

Im zweiten Spiel gegen Bernau zeigte sich eine geschlossene Mannschaft. Pässe gelangen auf Anhieb, ein hohes Tempo vorgelegt und die Gegner mit zahlreichen Tricks dem Ball gestohlen. Nach den ersten 8 Minuten lagen die Giants mit 25 Punkten vorn. Mit drei nacheinander folgenden Körben versuchte das Bernauer Team den Anschluss zu bekommen, doch es reichte nicht ganz. Mit einem Stand von 35 : 8 ging es in das zweite Viertel.

Die Fürstenwalder Mannschaft nahm ihr Tempo wieder auf, Bernau schaffte es nur selten durch die Defense. Auch Freiwürfe auf der Gegenseite wurden nicht verwandelt. Die Giants schafften es das zweite Viertel für sich zu entscheiden. In die Halbzeit ging es mit einem Punktestand von 77 : 15.

Die zweite Halbzeit war ähnlich anzusehen wie die erste. Bernau versuchte sich weiter zu motivieren, doch gelang es ihnen nicht an den Giants vorbei zu kommen. Im dritten Viertel schafften sie 3 Punkte, während sie im letzten ohne einen Punkt vom Feld gingen. Der Endstand von 154 :18 war somit ein verdienter Sieg.

Der Verein bedankt sich beim Catering durch das U 12 II Team am 6.12.2015 und der Eltern der U 12 I am 17.01.2016. Alle Kinder und vor allem der Trainer freuen sich auf den nächsten Spieltag, wenn es am 20. Februar gegen Königswusterhausen und Potsdam wieder heißt „Lets go Giants!“

Punkte der Spieler: Tim P. (34 Mahlow / 36 Fürstenwalde II / 35 Schwedt / 38 Bernau), Rosalie H. (28/8/17/10), Lucas H. (14/10/2/30), Tim W. (12/11/4/12), Philipp Z. (5/9/9/14), Ole N. (10/4/10/6), Jamal K. (9/9/0/11), Robin J. (4/5/4/14), Paula N. (8/10/3/0), Jannick W. (4/4/0/11), Aron S. (2/10/0/2), Nina G. (-/-/0/6)
Uwe Sarnow
Uwe Sarnow
Handy: 0173-3924061
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ibrahim Khreis
Ibrahim Khreis
  • Zeit: Mittwoch, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Ort: Giants-Arena, Grünstrasse 9e
  • Zeit: Freitag, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr
    Ort: EWE-Halle, Frankfurter Straße