U16 M

2016 header mU16

Am 08.11.2014 fuhren die männlichen U16 Basketballer nach Eisenhüttenstadt, um in einem Dreierturnier gegen die Gastgeber, den Eisenhüttenstädter BV 1971, und den White Devils aus Cottbus anzutreten.

In ihrer ersten Partie des Tages trafen sie auf die Cottbuser. Im Hinspiel gab es für die Giants eine  herbe Niederlage (42:79). Die Fürstenwalder waren auf Wiedergutmachung aus und gingen hoch motiviert ins Spiel. Die Starting Five um Paul Greszkowiak, Johannes Marx, Tobias Pliegl, Marvin Pflug und Sebastian Marx kam gut ins Spiel. Sie spielten eine gute Verteidigung und waren erfolgreich am Korb. Das erste Viertel gewannen die Giants mit 18:10. Die Cottbuser waren nun wachgerüttelt. Sie spielten energischer, setzten die Fürstenwalder unter Druck und trafen  auch besser Ihre Würfe. Die Giants fanden zunächst keine Mittel um dagegen zu halten und verloren das Viertel mit 5:11. Sie gingen so noch mit einer knappen 23:21 Führung in die Halbzeitpause. Das dritte Viertel war sehr ausgeglichen. Die White Devils trafen weiter sicher ihre Würfe aus dem Feld, wobei sie den Giants bei Ihrem Zug zum Korb oft foulen mussten, um sichere Punkte zu verhindern. Allein in diesem Viertel trafen die Fürstenwalder 8 von 12 Freiwürfen und konnten außerdem noch sechs Punkte aus dem Feld erzielen. Sie verloren das dritte Viertel knapp mit 14:16 und so zeigte die Punktetafel vor Beginn des vierten Viertels einen Punktestand von 37:37. Die Fürstenwalder besannen sich nun auf ihre Stärken, zwangen die Cottbuser zu Ballverlusten und liefen erfolgreich Ihre Schnellangriffe. Aufgrund von vielen Fouls der Devils kamen die Giants abermals an die Freiwurflinie und trafen fünf ihrer acht Würfe von der Linie. Am Ende gewannen die Fürstenwalder verdient mit 52:44. Revanche geglückt.

Im zweiten Spiel ging es nun also gegen den Gastgeber aus Eisenhüttenstadt. In die Starting Five rutschte nun Neuzugang Marc Janacek, der den angeschlagenen Johannes Marx ersetzte. Das erste Viertel begann noch sehr ausgeglichen. Es wurde auf beiden Seiten viel gepunktet, was auf einen schwache Verteidigung zurückzuführen ist. Sebastian Marx (spielt noch U14) stach jedoch hervor, da er neun seiner elf Punkte im ersten Viertel erzielte. Die Giants gewannen dieses Viertel mit 23:16. Im zweiten Viertel zeichnete sich schon die Überlegenheit der Fürstenwalder ab. Sie hatten nach vier Minuten einen 17:1 Lauf. Die Bank zeigte sich dabei von Ihrer besten Seite. Yousseff Sarhan gab den Anstoß, indem er sicher aus dem Feld und einen Drei-Punkte-Wurf traf. Desweiteren spielten Shokran Hamid und Ibrahim Khreis eine gute Defense und holten sich viele Rebounds. Die Neuzugänge Eric Jungnickel und Marc Janacek machten ebenfalls Ihre Sache sehr gut. Sie zwangen die Eisenhüttenstädter zu Fehlern und konnten auch am Korb ihre ersten Punkte im Ligabetrieb verbuchen. Mit einer komfortablen 52:27 Führung gingen die Fürstenwalder in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel machten die Giants da weiter, wo sie aufgehört hatten. Sie nahmen erneut den Eisenhüttenstädtern ein ums andere mal den Ball weg und trafen erfolgreich ihre Würfe. Sie legten punktemäßig nochmal eine Schippe drauf und gewannen diesen Spielabschnitt mit 37:5. Somit stand es vor Beginn des vierten Viertels 89:32. Am voran gegangenen Spielverlauf sollte sich nun auch nicht mehr viel ändern. Die Giants vernachlässigten zwar etwas ihre Verteidigung, was jedoch den Sieg über die Eisenhüttenstädter nicht mehr gefährden sollte. Am Ende gewannen die Fürstenwalder das Spiel mit 108:46.

Nach sechs von zwölf Spielen, der regulären Saison, stehen die Fürstenwalder mit fünf Siegen auf Tabellenplatz 1 der Oberliga Brandenburg. Mit den Mannschaften aus Schwedt, Bernau und Potsdam warten aber noch schwere Spiele auf die Giants aus Fürstenwalde.



Punkteverteilung: Greszkowiak 13 (gg. Cottbus)/28 (gg. Eisenhüttenstadt); Hamid 0/2; Janacek 0/9; Jungnickel 0/12; Khreis 0/6; Marx, J. 13/0; Marx, S. 0/11; Pflug 25/18; Pliegl 1/11; Sarhan 0/11
Benjamin Pannwitz
Benjamin Pannwitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Zeit: Dienstag, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
    Ort: EWE-Halle, Frankfurter Straße
  • Zeit: Donnerstag, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

    Ort: Giants-Arena, Grünstrasse 9e